48 Stunden in Dubrovnik – What to do

Die kroatische Stadt Dubrovnik zählt zu den beliebtesten Destinationen für einen City-Trip in Europa. Ganz im Süden Kroatiens gelegen, punktet sie nicht nur mit einer malerischen Altstadt, sondern auch mit kristallklarem Wasser und schönen Stränden unweit des Zentrums.

Endgültige Berühmtheit erlangte Dubrovnik dann durch die Serie “Game Of Thrones”, für welche die kroatische Stadt einer der Hauptdrehorte war. Beinahe an jeder Ecke wird man daran erinnert, kann Souvenirs kaufen oder geführte Touren buchen. Ich hab ehrlicherweise bisher noch keine einzige Folge der Serie gesehen, daher konnte ich mit dem Angebots-Overload auch nicht wirklich etwas anfangen. 🙂

Good to know:

– Gerade aufgrund der enormen Berühmtheit durch “Game Of Thrones” drängen sich so ziemlich das ganze Jahr über vieeeele Touristen durch die (teilweise sehr engen) Gassen der Altstadt. Ich würde daher wie so oft auch hier eine Reise im Frühling oder Herbst (Off-Season) empfehlen. Die Temperaturen sind auch dann meist recht angenehm und man kann die Touristenmassen im Sommer ein wenig umgehen.
– Früh aufstehen lohnt sich wie so oft, um den vielen Touristen noch ein wenig aus dem Weg zu gehen!
– Die Innenstadt ist autofrei! Sollte sich eure Unterkunft also innerhalb der Altstadt befinden, haltet am besten bereits im Vorhinein etwas außerhalb Ausschau nach einem Parkplatz
– Es gibt viele viele Stufen überall in der Stadt, stellt euch also auf ein ordentliches Beintraining ein!
– Währung in Kroatien = Kuna. 1 € entspricht ca 7,50 kroatische Kuna.
Solltet ihr mit Karte bezahlen wollen, fragen euch einige Maschinen/Automaten wahrscheinlich, ob ihr in Kuna oder eurer Landeswährung bezahlen wollt. Wählt hier immer Kuna, um niedrigere Wechselkurse zu erhalten.

Bei meinem ersten Besuch in Dubrovnik war ich für 3 Nächte dort, hatte also 2 volle Tage, um die Stadt zu besichtigen. Für’s erste Mal war das auch echt ausreichend. 🙂
Hier also meine Tipps, für 48 Stunden in Dubrovnik:

ENJOY THE SUNSET FROM ABOVE


First things first! Wie ihr wohl mittlerweile schon wisst, bin auch ich ein absoluter Fan von Sonnenauf- und Sonnenuntergängen!
Daher muss ich euch auch gleich als Erstes diesen unglaublich schönen Sunset-Spot am Berg Srd zeigen.

Man kann entweder mit dem Auto oder mit der Seilbahn hinauffahren (oder für die ganz sportlich Motivierten – zu Fuß gehen!). Wir haben uns für die Seilbahn entschieden, was wirklich ein sehr cooles Erlebnis war.
Ein Erwachsenenticket (hinauf & hinunter) kostet ca 21 €.
Oben angekommen kann man gemütlich herum spazieren und die atemberaubende Aussicht über die Altstadt, das Meer, sowie die vorgelagerte Insel Lokrum genießen. Besonders schön wird es dann, wenn der Himmel sich beginnt zu verfärben und die Stadt anfängt zu leuchten!

Auf Srd gibt es auch ein Panorama-Restaurant. Dafür empfehle ich euch aber vorab zu reservieren, solltet ihr einen Tisch in erster Reihe mit bestem Blick auf die Stadt ergattern wollen. Das Restaurant ist nicht ganz günstig, daher haben wir uns nur 1-2 Drinks gegönnt. 🙂 Würde auf jeden Fall auch beim nächsten Besuch wieder hinauffahren – die Aussicht ist wirklich wunderschön.

SUNSET BAR in der Altstadt


Die “Buža Bar” ist ein wenig versteckt und gar nicht so leicht zu finden! Man muss durch ein Loch in der Stadtmauer gehen, um zu dieser Bar direkt am Meer zu gelangen. Soweit ich mich erinnern kann, gab es direkt vor dem Loch auch kein Schild, welches auf die Bar hingewiesen hätte. Am besten man lässt sich von Google Maps hinführen.

Einmal gefunden ist diese Bar aber eine super Möglichkeit, um den Sonnenuntergang zu genießen. Zwar geht die Sonne nicht direkt am Horizont vor der Bar unter, aber die sanfte Stimmung ist dennoch etwas Besonderes!

WALK ON THE CITY WALLS

Ein Rundgang auf den Stadtmauern von Dubrovnik ist auf jeden Fall auch eine Empfehlung wert. Gerade wenn man das erste Mal zu Besuch ist, ist es eine tolle Möglichkeit die Altstadt aus verschiedenen Blickwinkeln und von oben zu sehen.

Ich würde euch raten gleich früh morgens mit dem Rundgang starten. Da ist es erstens noch nicht zu heiß und zweitens sind dann auch noch nicht zu viele andere Menschen unterwegs. Am späten Vormittag/zu Mittag kann es dann schon ganz schön voll werden!

Unterwegs gibt es auch einige Möglichkeiten sich auszuruhen oder sich in einem kleinen Café zu stärken und die Aussicht auf’s Meer zu genießen.
Plant daher für die gesamte Umrundung auf jeden Fall an die 2 Stunden ein, damit ihr euch nicht stressen müsst und in Ruhe Stops für Pausen oder zum Fotos machen einlegen könnt. 🙂

VIEWPOINT FESTUNG LOVRIJENAC

Direkt unter der Festung Lovrijenac findet ihr diesen schönen Aussichtspunkt. Ihr seht von hier aus die Bokar Festung und die Stadtmauer – einen Rundgang auf dieser hab ich euch ja vorhin schon empfohlen.

Wie kommt man also zu dem Aussichtspunkt?
Macht euch einfach vom kleinen Westhafen aus auf den Weg Richtung Festung Lovrijenac hinauf. Zuerst warten da ein paar steile Stiegen auf euch. Bei der ersten kleinen Lichtung biegt ihr dann direkt links ab und geht nicht weiter den Betonweg Richtung Festung hinauf. Keine Sorge, ihr könnt den Aussichtspunkt eigentlich gar nicht verfehlen. 🙂
(Von der Altstadt aus in gut 10 Minuten zu Fuß erreichbar)

OLDTOWN CITY STROLLS


Sich ohne großen Plan einfach ein wenig treiben lassen – das ist echt etwas, was ich bei jedem City-Trip sehr gerne mache.
Man nimmt die Umgebung besser wahr, stolpert auch mal über richtig schöne kleine Ecken und Cafés, die man so sonst vielleicht nicht sehen würde.

Dubrovnik bietet sich dafür auch ideal an! Zahlreiche Baudenkmäler aus dem Mittelalter, der Renaissance oder dem Barock prägen die wunderschöne und saubere Altstadt.
In die Altstadt selber gelangt man nur durch die 2 Stadttore. Das “Pile” Tor im Westen und das “Ploče” Tor im Osten.

Sehenswerte Orte:

– der alte Stadthafen von Dubrovnik
– die Kathedrale von Dubrovnik
– der Rektorenpalast
– King’s Landing Dubrovnik
– Stradun Fußgängerzone

Auch abends ist es wirklich schön, durch die Altstadt zu spazieren.
Nicht nur auf den Hauptplätzen, sondern auch in den kleinen Seitengassen füllen sich die Bars und Lokale schnell mit Menschen, sobald die Sonne untergegangen ist – bei den vielen Gelegenheiten kommen auch Partytiger in Dubrovnik absolut auf ihre Kosten. 🙂
Man kommt sehr leicht mit anderen Reisenden ins Gespräch, daher ist die Stadt auch ein beliebtes Reiseziel bei Alleinreisenden.

RELAX ON THE BEACH


Auch in der Nebensaison kann es in Kroatien schon sehr warm werden – macht deshalb nicht den gleichen Fehler wie wir und packt euch zur Sicherheit einen Bikini oder eine Badehose ein! 🙂
Wir haben uns bei unserem Besuch Anfang Juni dann ganz spontan Badezeug gekauft und uns für ein paar Stunden auf den “Banje” Strand gelegt.

Leider hab ich dort keine Fotos gemacht, aber der Strand war wirklich sehr schön, sehr sauber und ganz nah an der Altstadt. Man muss also keine lange Fahrt auf sich nehmen, um im kristallklaren Wasser zu schwimmen. Das geht in Dubrovnik fast mitten in der Stadt und man kann dazu auch noch ein tolles Panorama genießen.

Die Nähe zur Stadt bedeutet aber auch, dass der “Banje” Strand schon mal recht voll werden kann.
Ein Beach-Club lockt zudem auch jüngeres Publikum an.

Einige Strände, die noch empfohlen werden, ich aber selber noch nicht besucht habe:

– Sveti Jakov
– Šulić Beach
– Danče Beach
– Copacabana Beach

WHERE TO STAY

Wie schon anfangs erwähnt gibt es in und um Dubrovnik viele viele Stufen.
Das mag manchmal ganz schön anstrengend sein, hat aber auch den Vorteil, dass es viele Unterkünfte gibt, die einen wunderschönen Blick über die Stadt und/oder das Meer bieten.

Wir haben in einem wirklich netten Airbnb gewohnt, was aufgrund der Vorsaison auch relativ günstig war. Zoran und Igor waren super liebe Gastgeber, waren sehr herzlich und standen uns auch als Transfer zur Verfügung, wann immer wir sie gebraucht haben.
Bitte schaut euch den Ausblick von unserem Balkon aus an! Ein echter Traum! 🙂
Hier findet ihr den Link zur Unterkunft. Der Aufenthalt war selbst bezahlt, ist also keine gesponserte Werbung, sondern einfach eine Empfehlung meinerseits.
In ca 15 Minuten waren wir von unserer Unterkunft aus zu Fuß in der Innenstadt, in ca 5 Minuten bei der Seilbahn.

Je nachdem, wie lange ihr vor habt in Dubrovnik zu bleiben oder ob ihr auf der Suche nach mehr Entspannung oder Erholung seid – es gibt natürlich auch hier für jedes Budget und jeden Wunsch genügend Optionen.

Ich hoffe in meinem Beitrag waren einige hilfreiche Tipps für euch dabei. Schreibt mir gerne, falls ihr weitere (Geheim-) Tipps für Dubrovnik habt. 🙂
Das war bestimmt nicht mein letzter Besuch, daher bin ich immer gerne für Neues zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.